Herzlichen Dank an die Eltern und Klienten für die Zusendung ihrer Erfahrungsberichte!

Unsere Tochter hat die Zeit der INPP-Therapie bei dir sehr genossen und hat selbst sehr gut gemerkt wie gut ihr die Übungen getan haben. Sie konnte sich dadurch in der Schule besser konzentrieren. Für die tolle Therapie-Zeit nochmals herzlichen DANK! Auch nicht zu vergessen, dass du uns auch immer wieder mit Rat und Tat zur Seite gestanden hast. Weiterhin eine gute Zeit und glg Familie K.

Florian (11 Jahre) hatte mit seinem Gehör in dem Sinn Probleme, dass er das Gehörte zum Teil nicht oder nur mit Verzögerung umsetzen konnte. Nach der Therapie bei Dir hat sich nicht nur das Hören verbessert, sondern auch die Aufmerksamkeit in der Schule. Danke

Nachdem Sarah das JIAS Hörtraining gemacht hat, konnten wir feststellen, dass sie sich besser konzentrieren konnte und sie wurde auch nicht mehr so schnell abgelenkt. Auch Dinge die im Unterricht gesprochen wurden, konnte sie immer besser aufnehmen. Wir haben das ja schon vor ein paar Jahren gemacht. Doch heute können wir sagen, dass Sarah viel motivierter ist. Sie muss zwar immer noch viel lernen doch sie hat jetzt mehr Erfolg in der Schule und das macht ihr Spass. Danke dass Du uns geholfen hast.

Ausgangslage: Fabian ist Legastheniker, regelmäßiges Legasthenietraining bringt aber keine Besserung. Er leidet oft an migräneartigen Kopfschmerzen, eine Abklärung beim Arzt ergibt keinen Befund und er ist auch so recht häufig krank (Dauerschnupfen mit Fieber usw.) Er ist ein recht guter Fußball-Tormann, greift aber immer wieder einmal ganz “eigenartig” daneben. Gewisse Bewegungsabläufe (wie man sie z.B. zum Waveboard-Fahren benötigt) sind für ihn kaum möglich.

Durch das INPP-Training hat sich viel getan. Plötzlich zeigt das Legasthenietraining Wirkung. Seine Rechtschreibung verbessert sich und auch das Lesen wird besser. Die Kopfschmerzen treten kaum noch auf, am Ball “Danebengreifen” kommt nicht mehr vor, und ganz plötzlich funktioniert auch das Waveboard-Fahren. In Krisensituationen in der Schule hilft nach wie vor unsere “Notfallsübung”.

Unser Tochter hatte jetzt nicht gravierende Lernschwierigkeiten und war auch nicht verhaltensauffällig. Dennoch gab es Lernblockaden und auch starke emotionale Schwankungen. Eine längere Abklärung und ein paar weitere Nachfolgecheck, welche sie immer sehr genoss, weil man viele "coole" Sachen machte, lösten "Knöpfe" in ihrem Kopf. Die Übungen für zu Hause machten ihr sehr viel Spass. Und auch später und hin und wieder sogar jetzt noch (es sind schon ein paar Jahre vergangen) dienen diese als Notfallritual bei geistiger und emotionaler Überlastung. Wir würden es wieder machen.

Für uns war es wichtig die Kinder von einem erfahrenen Coach unterstützen zu lassen. Z.B. die Vorbereitung für Prüfungen auch auf mentaler Ebene. Sehr aufschlussreich

war für uns die ´Lerntyp Bestimmung´!!! Sie hat uns sehr geholfen das unterschiedliche Lernverhalten der Kinder zu verstehen und zu unterstützen! Ich würde meine Kinder jederzeit wieder zu Angelika Seger schicken!!!

 

 

Sie konnte mir alles gut erklären. Die Übungen aus der "Bilateralen Integration" haben mir viel geholfen. (N. 13 Jahre)

 

Danke für die Unterstützung. Die Art und Weise so zu lernen, wie du es mir gezeigt hast, ist sehr effizient... und macht das erste mal auch Spass! (Christian, 28 Jahre)

 

​Die Art und Weise wie man erfolgreich lernt ist eine Wissenschaft und dies beherrschst du voll und ganz zu übermitteln. Ich bin dir unendlich dankbar für dein Engagement, denn heute kann ich behaupten, dass ich erfolgreich und produktiv lernen kann. Sei es damals in der Berufsschule und jetzt im Studium, deine Tipps und Tricks sind jederzeit goldwert.    S.B. (20)