Der erste Schultag

Wenn der erste Schultag näher rückt, steigt die Spannung…

An der Grösse der Schultüte können wir vielleicht sehen, wie gross die Erwartungen der Eltern an ihr Kind und die Lehrpersonen sind. 

 

Für manche beginnt Lernen am ersten Schultag. Aber es bedarf vieler körperlicher und emotionaler Erfahrungen, um schulreif zu werden.

 

Bei erhöhten Anforderungen, welche mit dem Schuleintritt naturgemäss gegeben sind, wird oft schnell sichtbar, ob das Zentrale Nervensystem ausreichend ausgereift ist.

 

Ich lenke bei meiner Arbeit den Blick nicht auf einzelne Leistungen, sondern auf die körperlichen Voraussetzungen, also den Entwicklungsstand.

Wie weit ist das Gleichgewicht ausgereift? Wie weit ist die Koordination ausgereift? Wie ist die Augenmotorik entwickelt? Wie funktioniert die Hörverarbeitung? Wie ist die soziale Reife des Kindes?

Dies sind alles Faktoren, welche das Kind braucht, um erfolgreich lernen zu können.

Oft sind Schwierigkeiten bereits im Kindergarten sichtbar, manchmal jedoch treten sie erst beim Schuleintritt zutage. Dann nämlich, wenn an die Wahrnehmung und damit an die Funktionsfähigkeit des Nervensystems erhöhte Anforderungen gestellt werden.

 

Ich wünsche allen Erstklässlern einen guten Schulstart, bei dem wir trotz geforderten Leistungen nicht vergessen, den liebevollen Blick auf deren Gesamtentwicklung zu bewahren.

14. August, 2017